Die Anschaffung der neuen Webseite: Kauf, Ratenzahlung oder Leasing?

Wenn Sie uns mit der Erstellung einer Webseite beauftragen, gibt es drei Modelle der Bezahlung. Im Folgenden stellen wir die Vor- und Nachteile der einzelnen Modelle heraus. Allen Berechnungen liegt ein Preis zugrunde, der dem Produktionsaufwand entspricht.

Beispielhaft erl├Ąutern wir die an einem Projekt mit einem Arbeitsaufwand von 3.000 EUR und einer Laufzeit von 5 Jahren. Bei der Laufzeit gehen wir gern ganz individuell auf Ihre W├╝nsche ein.

Partnerschaft
Partnerschaft beim Thema Webseite | ┬ę EVERST, Fotolia

Webseiten-Kauf

Beim Webseiten-Kauf geht die Webseite nach einer Einmalzahlung in den Besitz des K├Ąufers ├╝ber. Dadurch entstehen zun├Ąchst hohe Anschaffungskosten. Die monatliche Belastung begrenzt sich daf├╝r auf die monatliche Geb├╝hr f├╝rs Hosting.

Die Gefahr bei diesem Modell ist, dass Sie das Thema Webseite nach der Einmalzahlung als erledigt angesehen ist. Eine Webseite sollte aber als fortlaufendes Projekt gesehen werden, weshalb die n├Ąchsten beiden Modelle unserer Meinung nach besser geeignet sind. Wenn Sie sich dennoch f├╝r einen Kauf entscheiden, legen wir Ihnen unsere Pflege-Angebote f├╝r Webseiten ans Herz.

Einmalkosten: 3.000 EUR
Monatliche Kosten: keine
Gesamtbetrag: 3.000 EUR

Ratenzahlung

Wird eine Ratenzahlung vereinbart, beispielsweise ├╝ber 5 Jahre, so wird der Preis zzgl. Zinsen (z.B. 3,00%) ├╝ber die Vertragslaufzeit abbezahlt. Nach Vertragende geht die Webseite in den Besitz des K├Ąufers ├╝ber. Sondertilgungen sind jederzeit m├Âglich. Sie haben keine hohen Anschaffungskosten, aber eine monatliche Belastung und einen durch Zinsen erh├Âhten Gesamtbetrag.

Nach der Vertragslaufzeit k├Ânnen Sie nach Belieben ├╝ber die Seite verf├╝gen. Das mag wie ein Vorteil klingen, aber nach 5 Jahre ben├Âtigen Sie dringend eine Modernisierung Ihrer Webseite. Deshalb k├Ânnen Sie sich die Zinsen sparen und sich f├╝r ein Leasing entscheiden.

Einmalkosten: keine
Monatliche Kosten: 58 EUR ├╝ber 60 Monate
Gesamtbetrag: 3.480 EUR

Webseiten-Leasing

Beim Webseiten-Leasing wird der Produktionsaufwand auf die Mindestvertragslaufzeit in Monaten verteilt, ohne dass Zinsen erhoben werden. Nach Ende der Mindestvertragslaufzeit kann der Vertrag gek├╝ndigt werden. Die in die Jahre gekommene Webseite wird abgeschaltet und kann durch eine moderne Version ersetzt werden. Wir m├Âgen dieses Modell, denn auf diese Weise entsteht eine Partnerschaft zwischen Agentur und Kunden. Nach Ende der Vertragslaufzeit geraten Sie in Zugzwang, denn Sie haben die M├Âglichkeit, ein neues Leasing abzuschlie├čen, ohne dass Einmalkosten entstehen. Dann entf├Ąllt die Leasingrate f├╝r die in die Jahre gekommene Webseite. Sie leasen einfach eine neue.

Einmalkosten: keine
Monatliche Kosten: 50 EUR ├╝ber mindestens 60 Monate
Gesamtbetrag: mindestens 3.000 EUR