Was können wir für Sie tun? 0451 / 38 94 37 40

von

Warum ein qualifiziertes Cookie Consent Management unumgänglich ist und ich das Cookie Opt In Bundle für Contao aus dem Hause Netzhirsch empfehle?

Ein Beitrag von privacy | advisor, Rainer Cloos, Datenschutzfachberater und externer Datenschutzbeauftragter

Wer kennt sie nicht, die Cookiehinweise, -PopUp’s und -banner, welche uns auf fast jeder Webseite begegnen. Keiner will sie wirklich haben, aber fast jeder ist von deren Einsatz betroffen. Viele wissen noch nicht einmal warum es Cookie Consent Funktionen gibt und empfinden diese daher als störend und lästig. Aber was des einen Recht, ist des anderen Pflicht.

Eine der häufig (umgangssprachlich) gestellten Fragen lautet: „Sind die lästigen Cookie-Hinweise wirklich notwendig?“ Diese Frage kann man Nutzern, wie auch Betreibern, mit einem einfachen „Ja“ beantworten.
Okay, und gibt es hierfür auch einen triftigen Grund? Auch hier lautet die Antwort „Ja“. Denn aus rechtlicher Sicht ist der Einsatz von Tracking- und Marketing-Cookies nur noch mit einer ausdrücklichen Einwilligung zulässig. Und diese muss informiert, nachweisbar und widerrufbar sein.

Somit hat der Nutzer das Recht zu entscheiden, welche Cookies er zulassen möchte und welche nicht. Der Seitenbetreiber hat hingegen die Pflicht, dieses technisch in vorgenannter Form zu ermöglichen.

Das Contao Cookie Opt In Bundle Cookie Opt In Bundle für Contao aus dem Hause Netzhirsch, ist eine professionelle und preisgünstige Lösung, um die Anforderungen des Datenschutzes zu erfüllen.

Rainer Cloos ist als Datenschutzfachberater und externer Datenschutzbeauftragter für verschiedene Unternehmen und Organisationen tätig. Seine fundierten Praxiskenntnisse resultieren aus langjährigen Erfahrungen in der Transformation von augenscheinlichen Problemen in wirksame Lösungen. Mit über 20 Jahren Berufserfahrung als Unternehmensberater, Projektmanager und Datenschutzspezialist steht er kleinen und mittelständischen Unternehmen als verlässlicher Partner zur Seite.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.privacy-advisor.de

Aber was bedeutet das in Konsequenz? Schauen wir uns hierfür die Bedeutung der einzelnen Begriffe mal etwas genauer an. Mit „ausdrücklich“ ist gemeint, dass eine willentliche Zustimmung erfolgen muss und somit eine einwilligende Vorbelegung unzulässig ist (bspw. voraktivierte Checkbox).

Der Ausdruck „informiert“ bedingt, dass ein Nutzer sich im ausreichenden Umfang zur qualifizierten Endscheidungsfindung über die einzelnen Gegenstände der Einwilligung im Vorwege informieren kann.

Der Begriff „nachweisbar“ betrifft speziell den Websiteverantwortlichen (i.d.R. Verantwortlicher laut Impressum bzw. Datenschutzinformationen), da dieser im Bedarfsfall nachweisen muss, dass er tatsächlich eine Einwilligung erhalten hat. Kann er dieses nicht nachweisen, so erhebt und verarbeitet er Daten ohne erforderliche Rechtsgrundlage in unzulässiger Form.

Um eine Einwilligung „widerrufbar“ im Sinne der DSGVO zu gestalten, lohnt sich ein Blick auf Art. 7 Abs. 3 Satz 4 zu werfen. Dieser besagt „Der Widerruf der Einwilligung muss so einfach wie die Erteilung der Einwilligung sein.“. Kurz gesagt, die Cookie-Einstellungen sollten jederzeit aufrufbar und änderbar sein. Vorzugsweise gestaltet man diesen Aufruf in vergleichbarer Weise wie für das Impressum oder die Datenschutzhinweise.

Wie auch im wahren Leben sind Cookies auch im Internet verderblich. Sprich, sie sind nicht unbegrenzt haltbar oder richtiger gesagt, nur befristet gültig. Und dass auch bei vorliegender Einwilligung. Hierzu seinen kurz erwähnt, aber nicht weiter ausgeführt, die Stichworte Verarbeitungsgrundlage, Verhältnismäßigkeit und Datensparsamkeit. Ein qualifiziertes Cookie Consent Management System muss daher wissen bzw. erkennen, ob eine Einwilligung noch gültig oder eine Neuzustimmung erforderlich ist.

Trotz aller Funktionalität spielen auch UX- und UI-Belange eine wesentliche Rolle. Denn wenn schon etwas unumgänglich ist, so muss es sich auch möglichst gut ins Gesamtdesign der ausspielenden Seite integrieren. Die Handhabung funktionaler Elemente sollte intuitiv möglich sein und deren visuelle Darstellung mit der Anmutung der Seite optimal harmonieren.

Das Cookie Opt In Bundle für Contao beherrscht die beschriebenen Punkte vollständig. Schaut man hinter die Kulissen, so findet man eine strukturierte Adminoberfläche, in der notwendige Parameter und Detaileinstellung verwaltbar sind.

privacy | advisor, Rainer Cloos, Datenschutzfachberater und externer Datenschutzbeauftragter

 

Zurück

Copyright 2021. Alle Rechte vorbehalten. Netzhirsch und das Netzhirsch-Logo sind eingetragene Marken.

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa.

You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close