5 Online-Marketing-Tipps für Immobilienmakler

Wozu braucht ein Immobilienmakler eine eigene Webseite, wenn es große Immobilien-Portale gibt?

Die meisten Immobilien-Verkäufe laufen über die großen Online-Portale wie ImmoScout, ImmoWelt, ImmoNet und andere. Welchen Wert und Zweck hat also die eigene Internetseite im individuellen Webdesign für Immobilienmakler?

Online-Marketing für Immobilienmakler
Online-Marketing für Immobilienmakler | © Antonioguillem, Fotolia

5 Tipps für Immobilienmakler, wie Ihre Webseite ein voller Erfolg wird.

1. Positionieren Sie sich als Experte

Erarbeiten Sie sich einen Expertenstatus. Sie bekommen automatisch mehr Aufträge. Experte zu sein, bedeutet immer auch, sich zu spezialisieren. Im Falle von Immobilienmaklern kann das eine bestimmte Region oder ein bestimmter Immobilientyp sein. Auch eine Kombination kann sinnvoll sein. Sobald Sie sich erfolgreich als Experte für gewerbliche Immobilien in Norddeutschland positioniert haben, können Sie sich sicher sein, den Großteil dieser Objekte zu bekommen.

Wie wird man ein Experte? Fokussieren Sie sich auf Ihr Fachgebiet. Sammeln Sie Fachwissen. Und zeigen Sie der Welt, dass sie Experte sind. Das können Sie am besten auf Ihrer eigenen Webseite mit professionellem Webdesign tun. Hier werden Ihnen keine Grenzen gesetzt.

2. Nutzen Sie die OpenImmo-Schnittstelle

Zeigen Sie Ihr Angebot, Ihr Repertoire, Ihre Leistungen. Das tun Sie am Besten, wenn Sie Ihren Immobilienbestand auf Ihrer Webseite präsentieren. Nicht für potenzielle Käufer sondern um potenziellen Verkäufern zu zeigen, was sie verkaufen können und schon erfolgreich verkauft haben. Da Sie Ihre Objekte sowieso mit einer Software pflegen, können wir diese über die OpenImmo-Schnittstelle einfach und automatisch für Sie auf Ihre Webseite übertragen. Sprechen Sie uns an.

3. Nutzen Sie regionale SEO

In der Immobilienbranche spielt Regionalität eine große Rolle. Wer möchte seine Immobilie in Lübeck von einem Immobilienmakler aus München verkaufen lassen? Niemand. Deshalb sind regionale Suchbegriffe wie „Immobilienmakler Lübeck“ vielsprechend für die Suchmaschinenoptimierung.

4. Bieten Sie einen Mehrwert für Verkäufer

Bieten Sie Ihrer Zielgruppe einen kostenlosen Mehrwert auf Ihrer Webseite an. Damit können Sie Kontakt zu potenziellen Kunden aufbauen und diese von Ihrer Expertise überzeugen. Ein Mehrwert kann eine kostenlose Immobilienbewertung, eine kostenlose Erstberatung oder ein Branchenreport über Ihr Fachgebiet sein. Achten Sie darauf, dass Sie diesen kostenlosen Mehrwert möglichst nicht anonym vermitteln, sondern im Tausch möglichst eine E-Mail-Adresse oder andere Kontaktmöglichkeit bekommen.

5. Schaffen Sie Vertrauen durch Bewertungs-Marketing

Einen Immobilienmakler zu beauftragen ist immer auch Vertrauenssache. Deshalb sollten Sie nicht nur durch eine professionelle Internetseite mit seriösem Webdesign Vertrauen gewinnen. Lassen Sie sich Ihre Vertrauenswürdigkeit von Ihre Kunden attestieren, indem Sie diese um eine Bewertung bitten. Diese Bewertung kann über die sozialen Medien, Google My Business oder auf anderem Wege erfolgen. Wichtig ist, dass potenzielle Kunden sehen, dass Sie viele zufriedene Kunden haben.

Wir können ja viel erzählen

Deshalb schauen Sie sich doch einfach mal beispielhaft die Webseiten von Bahr Immobilien und Erika Zech Immobilien an.

Zurück